Content Portlet (für Detailseite)

Eigene Texte anzeigen (Nur Detailseite)

Autor: Stephan Wilcken | 13.09.2022

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz – was Sie beachten sollten!

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verbietet grundsätzlich sachlich ungerechtfertigte Ungleichbehandlungen, die
Bild: Adobe Stock

 

allein aufgrund der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion, der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität im Arbeitsalltag erfolgen.

Kann der Verein als Arbeitgeber nicht nachweisen, dass eine Ungleichbehandlung sachlich gerechtfertigt ist, macht er sich schadenersatzpflichtig.