Ideeller Bereich

Steuerrechtlich sind die Tätigkeitsbereiche eines gemeinnützigen Vereins voneinander zu trennen.
Im ideellen Bereich  sind die nicht steuerbaren Einnahmen und Ausgaben zugeordnet, die unmittelbar dem (ideellen) Vereinszweck dienen.

Auf der Einnahmenseite sind dies Mitgliedsbeiträge, Aufnahmegebühren und Zuschüsse.

Im ideellen Bereich werden neben der Mitgliederverwaltung die Ausgaben für die Verwirklichung der Satzungszwecke erfasst, soweit diese kein Zweckbetrieb sind.
Auf der Ausgabenseite stehen Abschreibungen, Personalkosten und Raumkosten, die nicht im Zusammenhang mit Geschäftsbetrieben stehen.

Als steuerneutrale Einnahmen sind außerdem Schenkungen, Spenden, Erbschaften und Vermächtnisse dem ideellen Bereich zuzurechnen.

Als nicht abziehbare Ausgaben kommen wiederum hingegebene Spenden in Betracht.

Hinweis: Einnahmen und Ausgaben des ideellen Bereichs unterliegen nicht der Umsatzsteuer und keiner Ertragsbesteuerung.

Das kann Sie auch interessieren

Bei unserer letzten Mitgliederversammlung stand auf unserer Tagesordnung die Entlastung des Vorstands. Vorab gab es Unstimmigkeiten beim Bericht des Schatzmeisters, da dieser einige Fragen der Mitglieder wegen eines Darlehenvertrages für den Umbau unseres Vereinsheims überhaupt nicht beantworten konnte, und der Vorstand nicht einmal wusste, wer den Vertrag ausgehandelt hat. Daraufhin hat die Mitgliederversammlung die Entlastung verweigert. Was bedeutet das jetzt für den Verein? Wie müssen wir jetzt gegen den Vorstand weiter vorgehen?  

Bundesweit herrschen große Unterschiede bei Zuschüssen und öffentlichen Fördergeldern. Die Palette von Förderbereichen, -möglichkeiten, Förderungsformen und Ansprechpartnern für Förderungen ist nahezu unüberschaubar. 

Die in den Mustern der Zuwendungsbestätigungen vorgegebene Wortwahl und Reihenfolge der Textpassagen sind beizubehalten, etwaige Umformulierungen sind unzulässig.

Die Nutzung der Steuervorteile, die mit der Erreichung des Gemeinnützigkeitsstatus verbunden sind, gehört zu den wichtigsten Zielen bei Vereinsgründungen. Leider gibt es die "Gemeinnützigkeit" nicht automatisch. Aber wie holt man sich die Anerkennung als gemeinnütziger Verein?

Dem 1. Vorsitzenden obliegt die Verantwortung für die Vereinsführung entsprechend der Satzung, der Tradition des Vereins sowie der Zielvorstellung der Vorstandschaft. 

Welcher Verein kann nicht eine Finanzspitze gebrauchen? Das Geld ist knapp, der Bedarf an finanziellen Mitteln ist da. An wen muss man sich wenden, wenn man Zuschüsse, Fördermittel oder günstige Darlehen beantragen will? Das Tool unterstützt Sie bei der Beantwortung der Fragen und der Beantragung von Fördergeldern. Dann klappt es auch mit der Finanzierung in Ihrem Verein!  

Jahresabschluss und Steuererklärung - ein Thema, welches auch Vereine beschäftigt.

Schon sehr bald ist es soweit: am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft. Sie gilt einheitlich EU-weit und will die individuelle Sicherheit im Umgang mit personen-bezogenen Daten auf einen einheitlichen Level erhöhen und festigen (Datenschutz).  

Sie möchten schnell und effizient die für Sie wichtigsten Informationen zu Vereinsthemen erhalten? Den Vereinsreferenten live erleben und die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen? Dann nutzen Sie die Seminare für Vereine!

Sie möchten einen Verein gründen?   Das Einladungsschreiben zur Gründungsversammlung eines Vereins hilft Ihnen, die Einladung korrekt zu formulieren.