> zur Übersicht Forum
Userbild
05.12.2016, 10:58 von Hanni12Profil ansehen
Allgemeines Forum|Softwarelösung eines Vorstandsmitgliedes dem Verein anbieten
Hallo,

ein Vorstandsmitglied ist Inhaber eines IT-Unternehmens und möchte dem Verein eine Software zur webbasierten Dateiverwaltung gegen monatliches Entgelt zur Verfügung stellen. Das Team des Vereins ist damit einverstanden.

Frage: Ist die Verquickung zwischen der Vorstandsmitgliedschaft und dem Auftreten dessen Firma als Lieferanten rechtlich bedenklich? Oder was sollte man ausser einem ordnungsgemäßen Liefervertrag noch beachten?
Userbild
Alle 2 Antworten
Userbild
27.12.2016, 08:10 von Jule4
Profil ansehen
Das sollte mit Steuerberater und FA geklärt werden.
Userbild
Userbild
07.12.2016, 09:16 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Es sollte darauf geachtet werden, dass eine ordnungsgemäße Beauftragung vorliewgt, ein Vertrag geschlossen wird. Dieser darf nicht vom Vorstand auf beiden Seiten (sog. Insichgeschäft) unterzeichnet werden.

Um ganz sicher zu gehen, können Sie den Sachverhalt im Vorfeld auch mit dem Finanzmat abstimmen.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter