Mitarbeit & Ehrenamt

Ehrenamt im Verein: das müssen Sie zu Mitarbeit und Ehrenamt wissen

Der Erfolg und das Gewinnergebnis eines jeden Unternehmens werden zu einem großen Teil von der Qualität, Mitarbeit und Leistungsfähigkeit seiner Arbeitnehmer bestimmt.

 

In der Vereinsarbeit ist es nicht anders. Hier spricht man aber nicht von Arbeitnehmern, sondern von den Ehrenamtlichen, die den überwiegenden Teil der Vereinsmitarbeiter ausmachen.

 

Letztlich sind die Ehrenamtlichen der Vereine auch Arbeitnehmer, nur mit einem wesentlichen Unterschied:

Der Ehrenamtliche erhält im Gegensatz zum klassischenArbeitnehmer kein Entgelt für seine Arbeitsleistung. Auf diese kurze Formel gebracht erkennt man, dass zwischen einem Arbeitnehmer und einem Ehrenamtlichen gar nicht so große Unterschiede bestehen.

 

Aber wann ist ein nichtehrenamtlich Beschäftigter ein Arbeitnehmer und wann eine Honorarkraft? Und was bedeutet das genau für einen Verein? Zu beachten sind die arbeits- und versicherungsrechtlichen Bestimmungen bis hin zur Vergütung.

 

Achtung: Für die ehrenamtliche Tätigkeit gelten besondere rechtliche Vorschriften, die der Vereinsführung bekannt sein sollten.

 

Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
15.12.2016

Ende einer Jugendfahrt des Vereins

Ein Verein hatte eine Jugendgruppenreise organisiert. In den Teilnahmebedingungen war geregelt, dass Teilnehmer, die grob gegen die Regeln und Anweisungen der Betreuer verstoßen, auf eigene Kosten nach Hause geschickt werden. Drei Teilnehmer der Gruppe traf dieses Schicksal und einer von ihnen ...> Zum Artikel
Foto: © MEV Verlag GmbH
Foto: © MEV Verlag GmbH
01.12.2016

Entgeltliche Personalüberlassung auch bei Vereinen erlaubnispflichtig

Grundlage bei einer Arbeitnehmerüberlassung ist das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG). Kooperieren gemeinnützige Vereine z. B. bei größeren Projekten, wird häufig Personal überlassen. Der Vorstand des überlassenden Vereins sollte dazu die rechtlichen Voraussetzungen der ...> Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
22.11.2016

Zeitlich begrenzte Tätigkeit im Verein: ein Überblick

In Ihrem Verein wird es immer wieder Anlässe geben, dass Sie entweder kurzfristig oder aber auch nur zeitweise Tätigkeiten auf Arbeitnehmer übertragen wollen, weil diese immer nur sporadisch, einmal in der Woche oder aber nur zu bestimmten Anlässen zu erbringen sind. Hier werden Sie ...> Zum Artikel
Foto: © MEV Verlag GmbH
Foto: © MEV Verlag GmbH
25.10.2016

Freiwillige Tätigkeit + Geld = Monetarisierung

Das Thema ist nicht neu: Was hat Ehrenamt mit der Zahlung von Geld zu tun? Mit der häufig angesprochenen Schwierigkeit, genug Ehrenamtliche zu finden, rückt diese vermeintliche Lösung schnell in den Blick. Ist es wirklich eine Lösung für das Ehrenamt, durch Bezahlung Menschen anzulocken, ...> Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
05.10.2016

Wichtige Gesetzesänderung für Arbeitsverträge ab 01.10.2016!

Arbeitsverträge, die ab dem 01.10.2016 geschlossen werden, dürfen für bestimmte einseitige Erklärungen nur noch die Textform vorschreiben, nicht mehr – anders als bisher üblich – die Schriftform. Auf den ersten Blick handelt es sich dabei um eine marginale Gesetzesänderung. Die ...> Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
01.09.2016

Beschäftigung im Verein: Eckpunkte im Überblick!

Auch für Beschäftigte in Ihrem Verein gelten die allgemeinen arbeitsrechtlichen Regelungen; selbst wenn Ihr Verein als gemeinnützig anerkannt ist und die Tätigkeiten im allgemeinen Sprachgebrauch als ehrenamtliches Engagement bezeichnet werden, kann ein Arbeitsverhältnis im Rechtssinne ...> Zum Artikel
Foto: © Michael Bamberger
Foto: © Michael Bamberger
11.08.2016

Ehrenamt als Ausrede?

Die Ausübung eines Ehrenamtes ist kein wichtiger Grund, Termine beim Jobcenter abzusagen. Das Jobcenter hatte einer Hartz-IV-Empfängerin die Leistungen gekürzt, weil sie zu einem Gesprächstermin nicht erschienen war. Dagegen klagte die Dame und vertrat vor dem SG die Auffassung, dass ...> Zum Artikel
Foto: © MEV Verlag
Foto: © MEV Verlag
14.07.2016

Vereine: Neue Mindestlohn-Vorgaben bereits für 2017!

Bereits ab 01.01.2017 muss damit gerechnet werden, dass sich der umgerechnete Stundenlohn auf mindestens 8,84 Euro beläuft. Somit eine relativ moderate Anhebung der bisherigen seit 2015 geltenden 8,50 Euro pro Vergütungsstunde.  > Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
05.07.2016

So bringen Sie Ihren Verein mithilfe des PDCA-Zyklus nach vorne

An guten Vorsätzen scheitert es in den meisten Vereinen nicht. Wer jedoch wirklich etwas bewegen will, muss strukturiert vorgehen, um die Vereinsarbeit zu verbessern. Meistens kommt man nur mit kleinen Schritten voran, der Teufel steckt bekanntlich häufig im Detail. Das ist arbeitsintensiv und ...> Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
28.04.2016

Mehr über unser Ehrenamt!

Es sind nunmehr fast über 31 Millionen Menschen, die sich für die verschiedensten Aufgaben und Herausforderungen ehrenamtlich in ihrer Freizeit über ein rein freiwilliges Engagement auch im Interesse der Allgemeinheit engagieren. > Zum Artikel
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter