Steuerpflichten & Finanzamt

Auch Vereine kommen nicht um Steuerpflichten und das Finanzamt herum

Eingetragene Vereine und gemeinnützigen Organisationen erhalten vielfältige Steuerbefreiungen oder -begünstigungen für die Erfüllung ihrer satzungsgemäßen Aufgaben. 
 
Hinweis: Dabei wird zwischen gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Zwecken unterschieden. 
 
Gefördert werden neben der unmittelbaren Satzungserfüllung auch wirtschaftliche Aktivitäten, wenn diese den Satzungszweck mittelbar fördern oder bestimmte Größenmerkmale nicht überschritten werden. 
 
Hinweis: Der Verein hat die Erfüllung der gemeinnützigen Aktivitäten durch seine tatsächliche Geschäftsführung gegenüber dem Finanzamt nachzuweisen.
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
11.08.2017

Gemeinnützigkeit und zulässige Rücklagenbildung

Viele gemeinnützige Vereine/Verbände bilden je nach finanziellen Möglichkeiten eigene steuerlich zulässige Rücklagen, um auch langfristig Kapitalreserven zu haben als spätere Unterstützung zur Realisierung und Verfolgung der Vereinsinteressen/Vereinszwecke. > Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
23.03.2017

Kassenbuchführung – Was wird dazu verlangt?

Viele gemeinnützige Vereine, ob Sport oder etwa im Musiksegment, erfassen nach wie vor ihre (steuerpflichtigen) Einnahmen. U. a. aus Bewirtungen, mit buchhalterischer Zuordnung zum Bereich des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs (wiG) über eine Barkassenführung. > Zum Artikel
Foto: © Corbis
Foto: © Corbis
15.08.2017

Umsatzsteuerbefreiung für Betreuungsleistungen

Das Umsatzsteuerrecht sieht für eine Vielzahl von bezahlten Einzelleistungen gegenüber gemeinnützigen Vereinen und Körperschaften diverse Befreiungs-tatbestände für beauftragte Leistende vor. > Zum Artikel

 SEPA- und Vereins-Forum

23.09.2017, FragenBot2017 (2)
17.09.2017, Cervinia (1)
14.09.2017, Mig21 (2)
13.08.2014, paterberg (12)
02.02.2015, ednokat (9)
27.05.2015, otto-stiegler (8)
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter