> zur Übersicht Forum
Userbild
29.10.2013, 12:00 von TT-oldie48Profil ansehen
SEPA Forum|Umwandlung Einzugsermächtigung in SEPA-Mandat-aktuelle Adresse nötig?
In meiner Inkassovereinbarung mit meiner Bank steht bei Voraussetzungen für die Umwandlung: "Die Einzugsermächtigung muss folgende Autorisierungsdaten enthalten: Bezeichnung des Zahlungsempfängers, -Bezeichnung des Zahlungspflichtigen...". Auf meine Frage, wie diese Formulierung ("Bezeichnung") zu verstehen ist, wurde mir gesagt, dass nicht nur Name und Vorname, sodern auch die aktuelle Adresse dazugehöre. Somit müsste ich bei allen Vereinsmitgliedern mit überholten Adressdaten ein extra SEPA-Mandat einholen. Bin ich an diese Antwort gebunden, muss also wegen nicht aktueller Adresse in den alten Einzugsermächtigungen die Mandate neu einholen?
Vielen Dank
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
03.11.2013, 10:41 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Grundsätzlich siind Sie an die Vorgaben Ihrer Bank gebunden, da die jeweilige Bank im Streitfall darüber entscheidet, ob ein wirksames Mandat vorliegt oder nicht.

Damit der Verein nicht laufend etwaige Adressänderungen der Mitglieder abfragen bzw. einholen muss, empfiehlt es sich eine Satzungsformulierung aufzunehmen, die bestmmit, dass die Mitglieder etwaige Adressänderungen dem Verein unaufgefordert mitteilen muss.

Dies hat den Vorteil, dass die Mitglieder die Adressänderungen von sich aus dem Verein mitteilen müssen. Eroflgt keine Mitteilung, kann der Verein davon ausgehen, dass die angegbene Adresse immer noch die aktuelle Adresse ist.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter