> zur Übersicht Forum
Userbild
19.09.2014, 03:34 von spillesProfil ansehen
Allgemeines Forum|Vorstandshaftung
Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Website bin ich über die Information zur Haftung eines Vorstands gestolpert (http://www.verein-aktuell.de).

Verstehe ich das richtig, dass, sofern in einer Satzung neben dem Vorsitz weitere Vorstandsmitglieder definiert sind, diese im Zweifelsfall auch mit Privatvermögen haften? In § 31 BGB ist aber doch die Rede von "Organmitgliedern": Umfasst das dann nicht mehr als die beiden Vorsitzenden (also Vorstand nach §26 BGB)?

In unserer Satzung heißt es

I. Vorstand

1. Der Vorstand soll nach Möglichkeit zu gleichen Teilen mit Frauen und Männern besetzt sein.

2. Der Vorstand muss die Beschlüsse der Mitgliedervollversammlung ausführen. Er besteht aus vier bis acht Mitgliedern, und zwar:

a) dem / der ersten Vorsitzenden,

b) seinem / seiner Stellvertreter / in,

c) zwei Beauftragten für die Koordination des Abendbereichs,

d) möglichst einer / m Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit,

e) und höchstens drei weiteren Mitgliedern für besondere Aufgaben.

3. Der Vorstand im Sinne des §26 BGB besteht aus dem / der ersten Vorsitzenden und seinem / seiner Stellvertreter / in. Jede / r von ihnen vertritt den Vorstand allein.

4. Der Vorstand führt die Geschäfte des I.K..

5. Er beruft die IK-VV ein.

Sollte diese Satzung nun geändert werden, um die Haftung der weiteren Vorstandsmitglieder auszuschließen?
Darf hier dann nur stehen "Der Vorstand besteht aus 1. und 2. Vorsitzenden", während für die weiteren "Vorstandsmitglieder" ein neues Organ, wie etwa "Vorstandsbeirat" geschaffen werden muss?

Für eine, diesen Sachverhalt klärende Antwort wäre wir sehr dankbar.
Mit freundlichem Gruß

Iris vom Dorff
Userbild
Alle 3 Antworten
Userbild
24.09.2014, 05:09 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Für eine persönliche Haftung der Vorstandsmitglieder ist grundsätzlich entscheidend, wer von den Vorstandsmitglieder Vorstände im Sinne des § 26 BGB sind.
Die jenigen Vorstände die im Vereinsregister eingetragen sind haften ggf. mit ihrem Privatvermögen.

Eine Satzungsänderung ist nicht notwendig.
Userbild
Userbild
19.09.2014, 04:00 von spilles
Profil ansehen
irgendwie will das Link kopieren hier nicht klappen. 3. versuch:

verein-aktuell.de/vereinsrecht-organisation-fuehrung/vorstand-mitgliederversammlung-co/probleme-mit-der-vorstandshaftung-ein-fall-aus-der-praxis
Userbild
Userbild
19.09.2014, 03:58 von spilles
Profil ansehen
Sorry, hier noch der komplette Link Ihrer Seite, auf die ich mich beziehe:
(http://www.verein-aktuell.de)
...und natürlich rede ich von ehrenamtlich tätigen Vorstandsmigliedern.

MfG
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter