> zur Übersicht Forum
Userbild
06.06.2017, 10:06 von Karli52Profil ansehen
Allgemeines Forum|Übergabe der Unterlagen an den neuen Vorstand.
Guten Tag,
in unserem gemeinnützigen e.V. wurde der Vorstand neu gewählt. Die Übergabe der Unterlagen an die neuen Vorstandsmitglieder aber vom vorherigen Vorstand abgelehnt. Was kann der neue Vorstand tun, um mit den Vereinsunterlagen seine Arbeit aufnehmen zu können?
Vielen Dank
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
07.06.2017, 01:49 von Bruder Tom
Profil ansehen
Er muss Ihnen die Unterlagen sofort übergeben. Es sind ja nicht seine, sondern die des Vereins! Allerdings muss dies auch in einem geordneten Rahmen erfolgen.

Nach BGB §27 Abs. 3 und §667 ist der Vorstand als Beauftragter verpflichtet dem Auftraggeber, hier der Verein, alles, was er zur Ausführung des Auftrags (Vorstandsamt) erhalten und was er aus der Tätigkeit erlangt hat, herauszugeben.

Die ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorstand geschieht treuhänderisch im Auftrag des Vereins. Der Verein ist somit darauf angewiesen, dass er nach Ende der Amtszeit alle Unterlagen (Dokumente, Verträge, Bankunterlagen etc.) erhält, damit die Vereinsgeschäfte durch den neuen Vorstand ordnungsgemäß weitergeführt werden können. Hierzu zählen selbstverständlich auch alle persönliche Aufzeichnungen, wenn diese für die Vereinsführung von Bedeutung sind. Entsteht dem Verein durch das Zurückhalten von wichtigen Unterlagen ein Schaden, so haften die ehemaligen Vorstandsmitglieder dafür persönlich.
Teilen Sie dies dem alten Vorstand unmissverständlich mit.
Sollte er sich dennoch weigern, diese Unterlagen herauszugeben, muss der Verein als Auftraggeber gegen seinen ehemaligen Vorstand klagen (Klage auf Herausgabe der Unterlagen und Gegenstände - § 667 BGB).
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter