> zur Übersicht Forum
Userbild
06.03.2016, 09:24 von MackTProfil ansehen
Allgemeines Forum|Seniorenhelfer erhalten Aufwandsentschädigung für Ihre Zeit
Wir möchten einen Seniorenhilfeverein gründen der gemeinnützig sein soll. In diesem Verein arbeitet der Vorstand ehrenamtlich, d.h. er erhält keine Entschädigung außer einer eventuellen Ausgabenentschädigung in nachgewiesener Höhe. Die Mitglieder des Vereins können als Helfer in den Haushalten von Senioren Hilfen anbieten. Z.B. Einkaufsbegleitung, Gesellschaft leisten, kleine Reparatur oder Gartenarbeiten. Damit sollen den Senioren ein längerer Verbleib in Ihrer vertrauten Umgebung ermöglicht werden. Wir möchten das ganze beruhend auf die §§ 52 u. 53 AO gründen. Können wir unseren Helfern dann eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 7,00 €/Zeitstunde gewähren, die diese dann unter der Übungsleiterpauschale in Ihrer Steuererklärung angeben? Der Hilfesuchende bezahlt 8,50 €/Zeitstunde, die Differenz von 1,50 €/Zeitstunde geht an den Verein zur Deckung von Verwaltungskosten oder Anschaffung von Hilfsmitteln usw. Wer hat schon einmal ähnliches gegründet bzw. hat Erfahrungen damit.
Für eure Rückmeldungen vielen Dank im Voraus.
M.T.
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
08.04.2016, 11:33 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Grundsätzlich kann die Übungsleiterpauschale für Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder vergleichbare Tätigkeiten von einem gemeinnützigen Verein vergütet werden.
In Ihrem Fall ist demnach entscheiden, welcher Zweck der Verein laut Satzung hat und welche genauen Tätigkeiten durch die Personen durchgeführt werden. Je nach Höhe der Gesamtvergütung muss ggf. der Mindestlohn von 8,50 € bezahlt werden.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter