> zur Übersicht Forum
Userbild
08.03.2016, 05:28 von Tomate99Profil ansehen
Allgemeines Forum|Sachpreise Turnier
Hallo,
wir sind ein Verein mit wirtschaftlich unselbständigen Abteilungen. Die Schachabteilung hat ein Skatturnier veranstaltet und dabei Sachpreise vergeben. Ob Startgelder eingenommen wurden, ist uns nicht bekannt. Die Teilnehmer waren überwiegend Mitglieder, teilweise Angehörige (Ehefrauen, Väter) und drei Vereinsfremde. Kann die Erstattung der Kosten an den Abteilungsleiter ohne weitere Angaben erfolgen oder brauchen wir sämtliche Namen und die dazu gehörigen ausgegebenen Preise? Ist eine Abgabe von Preisen an Vereinsfremde möglich, auch wenn eventuell kein Startgeld gezahlt wurde? Gibt es eine Betragsfreigrenze?
Vielen Dank schon mal für die Beantwortung!
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
16.03.2016, 12:44 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Skat ist nicht als gemeinnützig anrerkannt. Dementsprechend müssen sich die Ausgaben mit dem Einnahmen des Skatturniers decken. Dies bedeutet, dass sich das Skatturnier nur aus Mitteln für den Skat finanzieren darf.

Die weitere Folge ist, weil Skat nicht gemeinnützig ist, müssen sämtliche Vorgänge dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb zugeordnet werden.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter