> zur Übersicht Forum
Userbild
07.01.2016, 08:17 von MrEd74Profil ansehen
Allgemeines Forum|Rücktritt des 1. Vorstands ./. Satzung
Hallo, in unserer Vereinssatzung steht:
Der Vorstand besteht aus:
a. dem ersten Vorsitzenden
b. dem zweiten Vorsitzenden
Die beiden Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des § 26 BGB. Jeder ist allein vertretungsberechtigt.
Der Vorstand wird durch Beschluß der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren bestellt. Er bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt. Die Wiederwahl ist möglich.

Kann der Vorstand überhaupt während seiner 2-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit fristlos oder auch mit einer Frist z.B. von 4 Woche zurück treten ?

Vielen DANK für eine kurze Antwort
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
11.01.2016, 12:00 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Ein ehrenamtlicher Vorstand kann grundsätzlich jederzeit zurücktreten. Eine Ausnahme gibt es nur dann wenn dies zur Unzueit erfolgt.

Aufgrund der Tatsache, dass bei Ihrem Verein Einzelvertretungsbefugnis geregelt ist, ist durch den Rücktritt der Verein immer noch handlungsfähig.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter