> zur Übersicht Forum
Userbild
23.10.2013, 08:46 von dbiProfil ansehen
Allgemeines Forum|Quittung ausstellen
Unser Verein organisiert Flohmärkte nach dem Kaufhausprinzip:
Die Verkäufer deklarieren ihre Ware mit Verkäufernummer und Preis. Der Verein legt die Waren aus und führt den Flohmarkt durch. Nach Beendigung des Flohmarktes erhalten die Verkäufer ihre Verkaufserlöse abzüglich einer Provision, die dem Verein zugute kommt.
Eine Tagesmutter kaufte etwas auf so einem Flohmarkt und bat um eine Quittung für ihren Einkauf, damit sie die Kosten steuerlich absetzen kann.
Dürfen wir als Verein dafür eine Quittung ausstellen, wenn wir den Verkauf vermittelt haben? Muss diese Quittung besondere Vermerke enthalten?

Herzlichen Dank im Voraus
Userbild
Alle 3 Antworten
Userbild
04.11.2013, 03:36 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Richtig, hier sollte keine Rechnung vom Verein ausgestellt werden.
Userbild
Userbild
27.10.2013, 07:53 von dbi
Profil ansehen
Die Veranstaltung wurde als Kinderflohmarkt nach dem Kaufhausprinzip beworben. Verstehe ich Sie richtig, dass wir keine Quittung ausstellen dürfen, weil wir die Verkäufe nicht auf eigene Rechnung, sondern im Namen des Anbieters verkauft haben?
Userbild
Userbild
27.10.2013, 12:10 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Bei dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt ist entscheidend, wer als Veranstalter auftritt.

Unternehmer im umsatzsteurelichen Sinne ist derjenige, der im eigenen Namen auf eigene Rechnungen Verkäufe tätigt.

Deshalb kommt es entscheidend darauf an, wie die Veranstaltung nach außen publiziert wurde.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter