> zur Übersicht Forum
Userbild
18.10.2017, 03:03 von judithleinenProfil ansehen
Allgemeines Forum|n.e.V. für Wohngemeinschaft
Hallo, einen schönen guten Tag,

ich schreibe im Namen meiner Wohngemeinschaft. Bisher haben wir es so gehandhabt, dass eine Mitbewohnerin ihr persönliches Konto dafür benutzt hat, von allen anderen MitbewohnerInnen die Miete einzusammeln und an die Vermieterin zu überweisen. Nun möchte sie ausziehen und die Mietverwaltung nicht mehr fortführen. Zudem ist es nicht das erste mal, dass eine Person, die das WG-Konto unter ihrem Namen führte, auszieht. Somit haben wir in dieser Angelegenheit viel Fluktuation. Da haben wir uns gefragt, ob es nicht möglich ist einen n.e.V. zu gründen, der die Mieten verwaltet. Alle MitbewohnerInnen überweisen auf das Vereinskonto. Der Verein überweist an die Vermieterin des Hauses. Wäre das möglich? Wenn ja, gäbe es noch ein weiteres Detail. Und zwar ist es so, dass jede Person einen kleinen Betrag zusätzlich zahlt, der als Puffer für etwaige anstehende Kosten genutzt wird. Würde dieser Puffer als Gewinn/Umsatz gelten? Würde der Verein dann eien Steuererklärung machen müssen?

Ich bedanke mich vielmals für Ihre Hilfe im Voraus.

Im Forum konnte ich leider nichts zu den Themen Wohngemeinschaft oder Mieten finden...

Mit freundlichen Grüßen
Judith
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
06.12.2017, 05:57 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Wennn ich Sie richtig verstehe, wollen Sie einen nicht eingetragenen Verein gründen, damit die Miete über das Vereins konto abgewicklet werden kann.
Die meisten Bank eröffenen ein Konto für ein Verein nur dann, wenn dieser im Vereinsregister eingetragen ist.
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter