> zur Übersicht Forum
Userbild
04.04.2014, 12:43 von Geschäftsstelle TVK 05Profil ansehen
Allgemeines Forum|Minijob u. Organtätigkeit(Kassier) als Ehrenamt, geht das?
Nach ü/40-j. Vorstandsarbeit werde ich mich in der anstehenden Mitgl. Versammlung nicht mehr zur Wiederwahl als Kassier stellen. Alle Bemühungen um einen Nachfolger sind bislang gescheitert, zum Teil wegen der befürchteten Arbeitsbelastung in einem Verein mit rd. 1600 Mitgliedern, zum anderen vor allem aber auch aus Angst vor der Verantwortung
In unserer Gesch. Stelle sind drei Frauen mit Mini-Jobs angestellt und eine davon wäre auch bereit, die Kassengeschäfte / Buchhaltung zu übernehmen, zumal künftig auch noch ein Steuerbüro den Verein unterstützen und dann auch den Jahresabschluss = EÜR erstellen sowie die steuerlichen Dinge erledigen wird.
Da die Abt. Kassen selbständig geführt und die Beitragszahlungen von der Gesch. Stelle bearbeitet werden, ist die Arbeit des Hauptkassiers künftig somit überschaubar. Eine Person für dieses Amt muss aber gestellt werden, denn sonst ist der Vorstand in Kürze nicht mehr handlungsfähig.
Unser Problem besteht jetzt darin, dass wir in unserer Satzung geregelt haben, dass die Vereins-u. Organämter grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt werden (Ausnahme Aufwendungsanspruch nach § 670 BGB sowie Ehrenamtspauschale).
Meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, Mini-Job und Organtätigkeit (Kassier o. Schriftführer) so zu gestalten, dass die Gemeinnützigkeit des Vereins dadurch nicht gefährdet wird.

Freue mich auf Ihre Antworten.
H. Braun, TV Kappelrodeck
T:07842-2367
hbr.braun@online.de
Userbild
Alle 2 Antworten
Userbild
12.05.2014, 08:12 von Toskana
Profil ansehen
Meine Antwort
Userbild
Userbild
13.04.2014, 02:05 von Geschäftsstelle TVK 05
Profil ansehen
Meine Antwort
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter