> zur Übersicht Forum
Userbild
03.05.2015, 01:41 von AnkeMeisterProfil ansehen
Allgemeines Forum|Einladung zur Mitglliederversammlung fehlt
Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Bei uns hat eine Mitgliederversammlung stattgefunden. Da die Kommunikation über Änderungen von Mitgliedern wohl nicht korrekt funktioniert, ist die Einladung für mich an eine vollkommen veraltete Anschrft versandt worden. Der Schriftführer behauptet, keine anderen Daten und keine E-Mail-Adresse von mir zu haben. Ich kann aber nachweisen, dass dem Vorstand die aktuelle Anschrift als auch meine e-Mail-Adresse bekannt war.

Ich habe bis heute keine Kenntnis über die Tagesordnungspunkte geschweige denn ein Protokoll. Von anderen Mitgliedern sind mir nur Teile berichtet worden.

Ist die Mitgliederversammlung und die darin gefassten Beschlüsse jetzt überhaupt rechtens?

Ich bin wohl nicht das einzige Vereinsmitglied bei uns mit diesem Problem...

Gruß
Anke
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
05.05.2015, 08:12 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Ob die Beschlüsse nichtig sind oder nicht, hängt in erster Linie mit den Regelungen in der Vereinssatzug ab.

In vielen Satzungen ist geregelt, dass die Einladung als wirksam und rechtmäßig angesehen wird, wenn diese an die letzt bekannt gegebene Adresse des Mitglieds versendet wird. Folglich müssen die Mitglieder aktiv Änderungen der Anschrift dem Verein mitteilen.
Wenn ein Mitglied eine Anschriftsänderung mitgeteilt hat, kommt es dann noch auf die Beweisführung an. Das heißt, wie kann nachgewiesen werden, dass tatsächlich die neue Anschrift dem Verein genannt wurde (z. B. Bestätigungsschrieben, Zeuge etc.)
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter