> zur Übersicht Forum
Userbild
27.01.2018, 11:01 von Caro@SVFHProfil ansehen
Allgemeines Forum|Beitragszahlung/Anforderung von Beiträgen
Hallo zusammen!
Ich bin seit Dezember 2017 nun offiziell Schatzmeisterin in einem Fußballverein (gemeinnützig). Wir haben im Juli 2017 in diesem Verein eine Jugendabteilung gegründet und dadurch viele neue Mitglieder gewonnen.
Bisher wurden die Beiträge entweder bar beim Vorstand gezahlt oder überwiesen. Ein Verwaltungsprogramm oder ähnliches gab es bisher nicht.
Anfang des Jahres habe ich nun das Kassenbuch von 2017 erhalten und gesehen, dass noch einige der Beiträge aus 2017 nicht gezahlt sind.
Den Beitragseinzug können wir für dieses Jahr erst im April durchführen, daher stellt sich mir die Frage wie gehe ich nun mit den fehlenden Beiträgen für 2017 um?
Wir haben im November 2017 bereits ein Schreiben an alle Mitglieder verschickt mit der Bitte die Beiträge zu überweisen (keine Rechnung, eher eine Mitteilung).
Wie darf ich weiter vorgehen? Muss eine Rechnung erstellt werden und was muss man dabei beachten?

Ich hoffe ihr/Sie könnt mir weiterhelfen =)

Vielen Dank vorab!
Userbild
Alle 1 Antworten
Userbild
29.01.2018, 10:32 von RA Timo Lienig
Profil ansehen
Wichtig für die Gemeinnützigkeit ist, dass der Verein danach schaut, dass die Beiträge bezahlt werden, damit diese wieder für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden können.
Ggf. müssen die Bemühungen des Vereins gegenüber dem Finanzamt nachgewiesen werden.

Sollte auf Ihr erneutes Schreiben (Mahnung) kein Zahlungseingang erfolgen, könnte man u. U. das gerichtliche Mahnverfahren einleiten.

Für die Verbuchung der Beiträge ist zu beachten, dass es sich zwar um Beiträge von 2017 handelt, wenn diese nun aber in 2018 bezahlt werden, müssen diese auch in 2018 verbucht werden (Es gilt das Zufluss-Abfluss-Prinzip).
Userbild
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter